Wir sind für Sie da!

Das FKO-Team ist in der Geschäftsstelle auf der Huyssenallee 74, 45128 Essen, persönlich, per Mail an info@folkwang-kammerorchester.de oder telefonisch unter 0201 / 230034  zu den Geschäftszeiten von Montag 10.00 – 18.00 Uhr und Dienstag bis Freitag 10.00 – 16.00 Uhr erreichbar.

Die nächsten Konzerte

DIE KONZERTE IN DER VILLA HÜGEL FINDEN UNTER 2G-PLUS STATT!

Infos hierzu finden Sie unter Service/Corona

Villa Hügel

Fr 21. Januar 2022, 20 Uhr
Sa 22. Januar 2022, 16 & 20 Uhr
So 23. Januar 2022, 11 Uhr

SINFONIA CONCERTANTE

Wolfgang Amadeus Mozart Sinfonia concertante Es-Dur KV 364
Wolfgang Amadeus Mozart Streichquartett Nr. 15 d-Moll KV 421 in einer Fassung für Orchester
Stephen Waarts Violine | Emma Wernig Viola
Johannes Klumpp Leitung

Niemand geringerem als Joseph Haydn wollte Mozart mit seinen Streichquartetten huldigen, die er 1785 in dessen Gegenwart aufführte. Mit dem sechsteiligen Zyklus setzte er seinem Freund und Idol ein Denkmal und zeigte zugleich, wie kunstvoll er selbst sich in der von Haydn geprägten Gattung bewegen konnte. Der berühmte Widmungsträger quittierte die Vorstellung mit einem Lob, das in die Musikgeschichte einging: Mozart sei „der größte Komponist“, den er kenne. Das enorm ausdrucksstarke zweite „Haydn-Quartett“ in d-Moll kombinieren wir mit der Sinfonia concertante in Es-Dur. Mozart schrieb sie unter dem Eindruck seiner Reise nach Mannheim und Paris, wo diese Konzertform mit mehreren Solo-Instrumenten stark in Mode war.

In seiner Komposition wählte er für die Soli Geige und Bratsche, eine in seiner Heimat Salzburg besonders beliebte Kombination. Die Solostimmen halten intensive Zwiesprache und fordern technische Brillanz ebenso wie eine genaue Feinabstimmung für das vielfarbige Zusammenspiel untereinander und mit dem Orchester.

Mit Emma Wernig und Stephen Waarts haben wir zwei junge Talente eingeladen, die seit einigen Jahren einen Wettbewerb nach dem anderen gewinnen und bei internationalen Festivals auftreten. Beide Ausnahmekünstler sind Stipendiaten der Mozart Gesellschaft Dortmund.

 

Tickets: 0201 / 23 00 34

uwaga!

Philharmonie Essen, Alfried Krupp Saal

Fr 18. Februar 2022, 20 Uhr

SCHAFFT NEUES, KINDER! –
GENIESTREICHE UND „SCH***ZEUG“

Ein wilder Walkürenritt von Wagner bis Klezmer, von Mendelssohn bis Jazz – Musik von Wagner und seinen Zeitgenossen, wie sie noch nie zu hören war!

Uwaga! Crossover-Formation | Johannes Klumpp Leitung

„Kinder, schafft Neues!“, sagte Richard Wagner – und das Folkwang Kammerorchester Essen, Johannes Klumpp und die Crossover-Band Uwaga! setzen diese Aufforderung nur zu gern in die Tat um. Nach unseren erfolgreichen ersten gemeinsamen Programmen, in denen wir u. a. Vivaldi mit Rock und Beethoven mit dem Orient mischten, widmen wir uns nun dem großen Musikdramatiker, um seine Werke gehörig durch den musikalischen Fleischwolf zu drehen. Wir kombinieren Tannhäuser mit Bebop, spielen den Walkürenritt als Klezmer-Nummer und experimentieren auch mit elektronischen Effekten.

Liebevoll und kritisch setzen wir uns mit den originalen Kompositionen und den Persönlichkeiten und Gedanken ihrer Schöpfer auseinander, konfrontieren Wagner mit seinen Vor- und Feindbildern von Mendelssohn bis Brahms. Der nannte Wagners Musik „Scheißzeug“, Wagner wiederum bezeichnete Brahms als „prüde wie eine alte Jungfer“ – im neuen Programm prallen beide aufeinander. Ganz im Sinne Wagners, der die Musik seiner Zeit radikal erneuern und weiterdenken wollte, tauchen das FKO und Uwaga! tief ein in den Wagnerschen Kosmos und entlocken altbekannten Werken ungeahnte Facetten.

Tickets: 0201 / 23 00 34

Spielzeitheft 21/22

Spielzeitheft 2021/2022

Hier downloaden

Freundeskreis

Freundeskreis

Freundeskreis

ROMANTIK KLASSISCH – Das Streaming-Konzert des FKO aus der Philharmonie Essen.

Alexander Borodin „Nocturne“ aus dem Quartett Nr. 2 D-Dur
Wolfgang Amadeus Mozart Konzert für Klavier Nr. 12 A-Dur KV 414
Peter Iljitsch Tschaikowski Serenade für Streichorchester C-Dur op. 48

Marie Sophie Hauzel Klavier | Johannes Klumpp Leitung

Glück auf, der Steiger kommt!

Ein Einblick in unser Projekt „Glück auf, der Steiger kommt“. Unser Beitrag zum Transformationsgedanken ehemaliger Steinkohlenbergbau-Regionen – hier das Weltkulturerbe Zeche Zollverein, das wir so lieben! Unser Dank gilt der RAG-Stiftung und der Stiftung Zollverein als impulsgebenden Förderinnen, mit deren Unterstützung dieses Video realisiert werden konnte!

CD-Releases

Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen
Kulturamt Stadt Essen
Sparkasse Essen