Mozart-Konzerte
in der Villa Hügel

Freitag, 2. März 2018, 20 Uhr, Villa Hügel
Samstag 3. März 2018, 20 Uhr, Villa Hügel 

Sonntag, 4. März 2018, 11 Uhr, Villa Hügel

MEISTER ALLER KLASSEN

Wolfgang Amadeus Mozart Klavierkonzert Nr. 11 F-Dur KV 413
Wolfgang Amadeus Mozart Divertimento B-Dur „Lodron“ KV 287

Nachts unter freiem Himmel musizieren: das war die Idee des Divertimento KV 287. „Lodronsche Nachtmusik“ nennt Leopold Mozart das Stück in einem Brief – und Wolfgang Amadeus schreibt von der „Cassation für die Gräfin”, ein Name für ein Open-Air-Ständchen.
„Ich spielte, als wenn ich der größte Geiger Europas wäre“, schreibt Mozart aus München, wohin er das in Salzburg entstandene Stück mitgenommen hatte. Später, in Wien, wollte er sich als Pianist einen Namen machen und brauchte dazu neue Klavierkonzerte. „Die Concerten sind eben das Mittelding zwischen zu schwer und zu leicht. Sie sind sehr brillant – angenehm in die Ohren – natürlich ohne in das Leere zu fallen. Hie und da können auch Kenner allein Satisfaction erhalten – doch so – dass die Nichtkenner damit zufrieden sagen müssen, ohne zu wissen warum.“
Das erste der Wiener Klavierkonzerte musiziert das Folkwang 
Kammerorchester Essen mit der vielfach ausgezeichneten jungen 
Pianistin Magdalena Müllerperth. Der Dirigent Niklas Benjamin 
Hoffmann – gerade ausgezeichnet beim Donatella-Flick-Wettbewerb in London, dem wohl wichtigsten Dirigierwettbewerb, und auf dem Sprung zur Weltkarriere – übernimmt die Leitung.

Magdalena Müllerperth Klavier
Niklas Benjamin Hoffmann 
Leitung

Tickethotline:
0201 / 81 22 200

ExtraKlang-Konzerte
auf Zeche Zollverein

Freitag, 13. April 2018, 20 Uhr, Zeche Zollverein
Samstag, 14. April 2018, 20 Uhr, Zeche Zollverein

METAMORPHOSEN

Arnold Schönberg Verklärte Nacht op. 4
Gustav Mahler Adagietto aus: Sinfonie Nr. 5 cis-Moll
Richard Strauss Metamorphosen TrV 290

Die Identifikation des Künstlers mit den kulturellen und politischen Entwicklungen seines Vaterlandes ist Fokus dieses Thomas-Mann-Abends. Rezitationen ausgewählter Texte des Schriftstellers, historische Film- und Fotodokumente sowie Zitate seiner Radio-Ansprachen ergänzen sich zu einer eindrucksvollen, spannungsgeladenen Spurensuche nach der Bedeutung von Identität in Zeiten des Krieges und des politischen Wandels.

Martina Gedeck gehört zu Deutschlands profiliertesten und beliebtesten Schauspielerinnen. Die Filmbranche feierte sie mit nahezu allen bedeutenden Filmpreisen vom Adolf-Grimme Preis bis zum Stern auf dem Boulevard der Stars. Vor allem ihre Darbietung in dem Oscar-prämierten Film Das Leben der Anderen und dem Oscarnominierten Der Baader-Meinhof Komplex katapultierte sie in die Liga internationaler Großproduktionen.

Axel Fuhrmann ist Autor, Regisseur und Produzent zahlreicher Musik-Dokumentarfilme für europäische Sender wie ARD, ZDF oder Arte. Ein besonderer Schwerpunkt seiner Arbeit gilt den engen Wechselwirkungen zwischen Zeitgeschichte und den Strömungen der Musik.

Martina Gedeck Sprecherin
Axel Fuhrmann Regie
Johannes Klumpp Leitung 

Tickethotline:
0201 / 81 22 200

FKO60Web_facebook-Banner

Revueblick der Mozart-Konzerte

Das FKO und HAUSCHKA

Weitere Videos finden Sie hier…