Unsere

Konzertpädagogen

 Juri Tetzlaff

Juri Tetzlaff

Moderator

Juri Tetzlaff wurde 1972 in Karlsruhe geboren. Sein Vater ist Cellist und seine Mutter Sängerin. Parallel zu seinem Studium der „Gesellschaft- und Wirtschaftskommunikation“ an der Universität der Künste Berlin startete er 1994 seine Fernsehkarriere als Moderator der Jugendsendung „X-Base – Der Computer Future Club“ im ZDF. Im Sommer des gleichen Jahres übernahm er die Präsentation des Ferienprogramms von ARD und ZDF. 1997 wurde er Gründungsmoderator des Kinderkanals KI.KA und ist seither ein festes Gesicht des Senders. Er moderiert live Sendungen, Shows, Info-Formate, Reporterstücke, Comedy und bewies bei den Beutolomäus-Geschichten sein schauspielerisches Talent. Zur Zeit bringt Juri Tetzlaff als Moderator im „KI.KA Baumhaus“ mit dem Sandmann jeden Abend eine Millionen Kinder ins Bett, führt durch die Bastel-Sendung „Mit-Mach-Mühle“ und ist als Reporter für das Medien- und Kinomagazin „TRICKBOXX“ unterwegs.
Neben seiner Tätigkeit als Moderator produziert er mit seiner Firma „dreamteam.media“ eigene Fernsehbeiträge und schreibt als Drehbuchautor für den „Tigerenten Club“ (ARD) und die Quizsendung „1, 2 oder 3“ (ZDF).

Matthias Rietschel

Matthias Rietschel

Konzertpädagoge

Der studierte Cellist, Sozialpädagoge und Theologe sowie Mitbegründer des Bayerischen Kammerorchesters, initiiert seit 1985 eigene Projekte im Bereich Kulturvermittlung und Kulturmanagement. Seine Kinder weckten in ihm das Interesse für die Arbeit mit ganz jungen Menschen; von musischer Arbeit mit Kindern in der KITA und Grundschule, über Konzeption und Leitung von Kleinkinderkonzerten für die Philharmonie Essen und die Dortmunder Philharmoniker, bis hin zur interkulturellen Stadtteilarbeit des Folkwang Kammerorchesters Essen.

Matthias Rietschel, überzeugter JeKITS-Lehrer mit eigenem Profil, Initiator und Leiter des international beachteten Projektes „Das Übehaus Kray“ in Essen in Zusammenarbeit mit der Folkwang Universität der Künste, versteht es, jungen und vor allem ganz jungen Hörern Musik zu vermitteln und Brücken zu schlagen zwischen Menschen, Kulturen, Ideen, sowie der Politik und der Verwaltung.